Wie “sieht” der Geistesforscher die materielle Welt

4,60  (inkl. 5% MwSt.) *

Aufsätze und Skizzen aus der anthroposophischen Arbeit
Heft 5

Geplante Lieferung: 06.10.2020 bei Zahlungseingang bis 30.09.2020. (Bei einem Versand außerhalb Deutschlands sowie an Feiertagen verzögert sich der Lieferungstermin entsprechend.)

Artikelnummer: 112
ISBN: 978-3-88069-112-7
Seitenzahl: 28
Ausstattung: Softcover
Höhe: 23 cm
Breite: 16 cm
Kategorie: , , .
Tags: , , , .

Die besonderen Bedingungen der übersinnlichen Erkenntnispraxis und ihre Bedeutung für das Verständnis der Forschungsergebnisse Rudolf Steiners.

Limpert arbeitet aus einer Zusammenschau aus zahlreichen Hinweisen und Bemerkungen Rudolf Steiners zum Thema heraus.

Aus dem Inhalt:
“… Rudolf Steiner fühlte ja während des Vortrags, daß es Widersacher-Geister sind, die die Einstülpungen in den Planetensphären erzeugten, aber Ahrimans Täuschungsmacht könnte bewirkt haben, daß er sie zunächst für luziferische Geister hielt. Es mag uns erschüttern, dass Ahriman über solche Macht verfügt. Aber wir müssen lernen, die Wahrheit zu ertragen, daß Gott die Macht geteilt hat mit Ahriman. …”